back to the roots

Hallo Ihr da draussen und alle meine Lieben:-)) ich hoffe, Ihr seid gut reingekommen und der ein oder andere ohne allzu schweren Kater im neuen Jahr aufgewacht:-)

Für mich hat dieses neue Jahr einen ganz besonderen Start….dem einen oder anderen hier ist vielleicht aufgefallen, dass ich die letzten Wochen weniger mit der Kamera unterwegs als sonst….ich hatte schlichtweg keine Zeit!…das Jahr 2019 war für mich sehr turbulent…also genau genommen, war mein ganzes Leben bisher nicht wirklich ruhig:-)) irgendwie turbulent war es immer….aber es gibt eben Ereignisse, die den Lebensweg dann doch wieder in eine andere Richtung führen.

Und das passiert bei mir merkwürdiger Weise immer so alle 10 Jahre, dann ist das Universum der Meinung, dass ich mal wieder neue Aufgaben bekomme und „neue Wege“ gehen soll.

Diesmal ist es eigentlich ein Weg zurück. Ich bin Anfang Dezember 2019 wieder in meine Heimat zurückgegangen…nein, nicht nach Spanien, leider noch nicht….das kommt noch:-)) aber das ist ja auch mehr meine zweite Heimat. Berlin ist meine dritte Heimat und zurückgegangen bin ich jetzt an den Ort, an dem ich aufgewachsen bin…nach Essen, zurück in den Pott.

Nach 22 Jahren bin ich zurückgekehrt und es ist…….fremd, vertraut, aufwühlend, emotional und……spannend.

Vieles hat sich verändert, eine Handvoll vertrauter Menschen habe ich wieder, aber sogesehen hatte ich sie auch, als ich nicht hier war….Mein Leben von damals war ein komplett anderes als heute und somit auch in einer anderen Zeit….alles hat eben seine Zeit und jetzt beginnt wieder ein Neuanfang.

Und so schön es ist, diese Handvoll Lieblingsmenschen wieder in der Nähe zu haben, so lässt man auch immer Lieblingsmenschen zurück, die ich sehr vermisse…aber wir können uns besuchen, jetzt eben in die andere Richtung, nicht mehr Berlin-Spanien-Essen, jetzt ist es Essen-Spanien-Berlin:-)….und dazwischen eben da und dort hin🙂

Ich bin aufs Land gezogen, also nicht mehr direkt in die Stadt….. je älter ich werde, desdo mehr zieht es mich in die Natur….nicht nur wegen der Kamera:-) einfach keinen Bock mehr auf Stadtleben, kein Bock mehr auf Nachtleben, kein Bock mehr auf Chaos…ok, zumindest nicht mehr so dolle, ab und zu geht ja immer!:-))…und nicht zu vergessen: Paule hatte natürlich Mitspracherecht…als Freigänger, der kommen und gehen kann, wie er möchte, war natürlich klar, dass er aufs Land will (und sich im Gegensatz zu mir schon bestens eingelebt hat:-))…er geht sogar im Regen und bei frostigen Temperaturen auf Tour….das kenn ich aus Berlin von ihm eigentlich nicht….aber da hatte er, sein Revier auf der Strasse und im Kiez, ländlich wars nicht.

Und heute morgen, am Neujahrsmorgen war ich das erste Mal draussen und habe für euch ein paar Fotos eingefangen, die vielleicht meine Stimmung ein bißchen wiedergeben können… ich war mit mir und der Stille und der Natur im Reinen…ich war überwältigt von diesem Gefühl,…..ich hab in all den Jahren, mit all den Höhen und Tiefen, wirklich fast vergessen, wie schön der Pott hier eigentlich ist:-)

Neujahrsmorgen 2020:

Ich gehe aus der Haustüre und laufe ca. 5 Minuten, dann bin ich hier:

Dann gehts weiter an den See…….wie früher…..meine Güte, ist das lange her!!!

und durch Wald und Feld zurück

16 Kommentare zu „back to the roots

  1. Ja dann:
    Herzlich Willkommen im Pott, liebe Corinna!
    Es klingt da oben in Deinem Beitrag danach, als bliebst Du für länger?
    Oder „zunächst für immer“? 🙂
    Egal: ich wünsche Dir, dass Du Dich in Deiner neuen, alten Umgebung wohlfühlst.
    Alles Gute für Dich!
    Lo

    1. Danke Dir, mein Lieber;-)) na erstmal bleibe ich…ob „für immer“…das steht noch in den Sternen:-)) Liebe Grüße Corinna

  2. Ein schöner , emotionaler Beitrag , versehen mit wunderschönen Fotos , die dies wieder spiegeln . Liebe Corinna ja ich kenn das , alle 10 Jahre , und genau das sollte man auch tun . Ich wünsche dir ein Ankommen mit Glück 🍀 und Liebe ❤️
    Liebe Grüße Mona

  3. Corinna, da sehe ich ja für einen gemeinsamen Berlinbummel schwarz – es sei denn, du kommst ab und an mal zu Besuch und dann mache ich für dich die „Touristenführerin“ 🙂
    Leb dich gut ein und gute Wünsche kommen von
    Clara

    1. Liebe Cara, danke Dir und ich wohne zwar nicht mehr in Berlin, bin aber trotzdem regelmäßig in der Stadt….und auf Dein Angebot komme ich sehr gerne zurück:-)) Liebe Grüße Corinna

  4. Hallo Corinna,
    da hast du dir aber auch eine ausnehmend schöne Seite des Ruhrgebietes ausgesucht ! Ich war neulich mal wieder in meiner alten Ecke Dortmund Marten …und das war eher ernüchternd. Egal, lebe dich gut ein ! Lieber Gruss, Jürgen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.